031 333 26 20

info(at)zentrum5.ch

FREITAGS-TREFF: Deutschunterricht für Frauen

Konversation über den Alltag (Familie, Arbeit, Wohnen, Freizeit, Schule, Gesundheit). Welche Worte muss ich dafür kennen und wie muss ich sie gebrauchen? Vorwiegend mündlich wird der Wortschatz und seine korrekte Anwendung gelernt. Mit einfachen Übungen und Rollenspielen werden wichtige Situationen des täglichen Lebens mit den Kursteilnehmerinnen eingeübt. Die Frauen bestimmen mit, was gelernt wird. Kontakt: P. Hemmati-Schneider Wann: Freitag 14.30–17.00 Uhr

Kontakt

031 980 00 30

barbara.bregy(at)refbern.ch

3018 Bern

Mädergutstrasse 62

Alltagswissen für Migrantinnen

Das wöchentlich stattfindende Alltagswissen richtet sich an zugewanderte Frauen und steht unter dem Motto: Ich will Deutsch lernen und dabei mehr über das Leben in der Schweiz erfahren. Anhand von Themen wie Gesundheit, Arbeit, Kinder, Wohnen, Verkehr, Einkaufen und Vieles mehr vermitteln wir Grundkenntnisse der Deutschen Sprache und geben Orientierungshilfe im Alltag. Die Kinder der Teilnehmerinnen besuchen parallel dazu eine Spielgruppe.

Kontakt

031 321 79 79

entsorgung(at)bern.ch

3001 Bern

Murtenstrasse 100

Reparaturführer

Entweder du suchst einen Reparaturprofi, du bist ein Reparaturprofi oder du suchst ganz einfach Tipps, Tricks und Trends rund um das Thema "Selber reparieren".

Kontakt

079 408 408 1

projekt.mazay(at)gmail.com

Projekt Mazay

Wir sind Mazay. Wir setzen uns für Asylsuchende, vorläufig Aufgenommene und Flüchtlinge im Kanton Bern ein, die sonst monate- oder jahrelang kaum gefördert würden. Wir unterrichten Deutsch, wir bieten Orientierung, zeigen Möglichkeiten auf, helfen Ziele zu formulieren, begleiten im Alltag. Im Projektteam von Mazay arbeiten Geflüchtete und Einheimische zusammen. Mazay ist ein spendenfinanziertes Freiwilligenprojekt. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Heilsarmee Flüchtlingshilfe.

Kontakt

031 385 18 40

3007 Bern

Bürenstrasse 12

HEKS@home

HEKS@home ist ein Integrationsprogramm und ermöglicht die Begegnung zwischen Migrantinnen und der deutschsprachigen Bevölkerung im Alltag. Das Projekt vermittelt Migrantinnen mit geringen Deutschkenntnissen an deutschsprachige Haushalte und schafft so eine Win-Win-Situation.

Kontakt

031 333 26 20

info(at)zentrum5.ch

3014 Bern

Flurstrasse 26b

Deutschstunden für fremdsprachige Frauen

Miteinander sprechen. Über Alltägliches und Spezielles. Die richtigen Wörter finden, passende Sätze machen. Spielerisch und ernsthaft. Jeden Donnerstagnachmittag von 15 – 16.45 Uhr im Zentrum5 an der Flurstrasse 26b.

Kontakt

031 911 65 25

karibu(at)frauentreffkaribu.ch

3052 Zollikofen

Schäfereistrasse 43

Sprachtreff - Karibu interkultureller Frauentreff

Deutschunterricht als Türöffner im hiesigen Alltag Niederschwelliges Angebot für Frauen mit wenig Erfahrung im Lernen einer Fremdsprache sowie allenfalls wenig Schulerfahrung. Schwerpunkt liegt auf der Verständigung im Alltag und der Vermittlung von Informationen zum Leben in der Schweiz. Die Vorschulkinder werden im KinderKARIBU (Frühförderungsangebot) betreut. Infolge grosser Nachfrage können nur noch Frauen aus den Gemeinden Jegenstorf, Münchenbuchsee, Moosseedorf, Urtenen-Schönbühl und Zollikofen aufgenommen werden.

Kontakt

Seniorservice24

Finden Sie Betreuung, Pflege und Unterstützung, auch stundenweise auf der führenden Schweizer Plattform

Kontakt

Sprachtandem.ch

Suche und finde Sprachtandem Partner in der Schweiz

Kontakt

031 919 09 09

3052 Zollikofen

Bernstrasse 162/Postfach

SRK-Angebote für pflegende Angehörige

Es ist ein gutes Gefühl, sein Möglichstes zu tun, damit Angehörige im Alter zu Hause wohnen können. Doch dieses Engagement hat seinen Preis, denn leicht ist diese Aufgabe nicht. Wir helfen Ihnen bei dieser Herausforderung mit Informationen, Beratung, Kursen, Entlastung im Ernstfall und weiteren nützlichen Dienstleistungen. Zögern Sie nicht, das Angebot des SRK und weiteren gemeinnützigen Organisationen zu nutzen – mit Unterstützung geht vieles leichter

Kontakt

MuKi Betreute Wohnmöglichkeiten für Mutter und Kind

Betreute Wohnmöglichkeiten für Mutter und Kind in Bern. 11 verschiedene Standorte im Kanton Bern. Die genauen Standorte sowie Telefonnummern finden Sie auf der Website.

Kontakt

info(at)kescha.ch

KESCHA Anlaufstelle Kindes- und Erwachsenen­schutz

Die Anlaufstelle Kindes- und Erwachsenen­schutz (KESCHA) ist ein Informations- und Beratungsangebot für Personen, die von einer Massnahme des Kindes- oder des Erwachsenen­schutzes betroffen sind. Unter anderem berät die Anlaufstelle Personen, die etwa Fragen zur Beistandschaft oder zu Verfahren der Kindes- und Erwachsenen­schutz­behörde (KESB) oder des Gerichts haben. Diese Webseite bietet betroffenen Personen Informationen zum Kindes- und Erwachsenen­schutzrecht, einfache Tipps und Angaben zum Angebot der KESCHA.

Kontakt

asv.pvo(at)jgk.be.ch

Prämienverbilligung Krankenkasse Kanton Bern

Die Prämienverbilligung ist ein Beitrag (Reduktion) an die Krankenversicherungsprämie (Grundversicherung) und wird durch den Kanton und den Bund finanziert. Die Beiträge der öffentlichen Hand sind für Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen bestimmt.

Kontakt

031 382 52 76

th.naef(at)internetcafe-powerpoint.ch

3011 Bern

Monbijoustrasse 16

Internetcafé Power-Point

PC-Stationen, Wohnungssuche, Computerkurse. - In unserem Internetcafé bieten wir alles, was Sie für eine erfolgreiche Stellen- oder Wohnungssuche brauchen. Wir bieten Ihnen die Welt des Internets, aber auch Textverarbeitung, um z.B. Briefe oder Bewerbungen zu erstellen.

Kontakt

031 635 20 00

info.kesb-be(at)jgk.be.ch

3000 Bern 15

Weltpoststrasse 5 / Postfach 128

Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern

Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) nehmen die Aufgaben auf dem Gebiet des Kindes- und Erwachsenenschutzes wahr.

Kontakt

031 388 50 50

info(at)spitex-bern.ch

3000 Bern 31

Salvisbergstrasse 6 / Postfach 670

SPITEX BERN

Die SPITEX BERN sorgt durch professionelle Hilfe- und Pflegeleistungen in der Stadt Bern und der Gemeinde Kehrsatz Tag und Nacht dafür, dass kranke, behinderte oder rekonvaleszente Kinder und Erwachsene möglichst lange zu Hause bleiben können.

Kontakt

0848 032 032

info(at)renovero.ch

renovero

Mit renovero erhalten Sie innerhalb weniger Tage mehrere Offerten für die ausgeschriebene Arbeit. Probieren Sie es einfach aus. Es ist komplett kostenlos und unverbindlich.

Kontakt

031 321 60 36

integration(at)bern.ch

Deutsch lernen

Das Angebot an Deutschkursen in der Stadt Bern ist breit und vielfältig. Um Ihnen die Suche nach dem geeigneten Kurs zu erleichtern, hat das Kompetenzzentrum Integration eine Übersicht zu den Anbietern von Deutschkursen sowie deren Angebote zusammengestellt.

Kontakt

031 321 76 50

info(at)nachbarschaft-bern.ch

3011 Bern

Predigergasse 6

Nachbarschaft Bern - Ein Projekt der Stadt Bern

Gegenseitige Hilfe und Unterstützung im Quartier ist eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Zusammenleben. Manchmal haben Personen jedoch Hemmungen, um Hilfe zu fragen. Oder Hilfsbereite wollen sich nicht aufdrängen oder kennen niemanden, dem sie helfen könnten. Die Idee des Projektes ist es, Menschen, die Unterstützung brauchen und solche die diese leisten können, zusammenzubringen. Es wird darauf geachtet, dass höchstens 15 Minuten Gehdistanz zwischen diesen Nachbarinnen und Nachbarn liegt, damit die Unterstützung in den Alltag integriert werden kann.

Kontakt

0848 33 99 00

info(at)selbsthilfe-be.ch

Selbsthilfe Bern

Gemeinsam weiterkommen
Zu einer Selbsthilfegruppe schliessen sich Betroffene oder Angehörige mit gleichen Krankheiten und Anliegen oder in ähnlichen Lebenssituationen zusammen. Sie treffen sich um Informationen und Erfahrungen auszutauschen, sich auszusprechen und zuzuhören, schwierige Lebenssituationen gemeinsam zu meistern, zusammen etwas zu unternehmen sowie Ihre Interessen nach aussen zu vertreten. Selbsthilfegruppen arbeiten selbstbestimmt und eigenverantwortlich Jede Gruppe ist autonom und organisiert sich selbst. Alle Gruppenmitglieder sind gleichberechtigt und mitverantwortlich und bewahren das Besprochene in der Gruppe.

Kontakt

Alltagsunterstützung
#